diana pezzulla

Abonnentin und pizzeria-inhaberin, glarus


Zeitunglesen ist für Diana Pezzulla Tradition. «Mein Vater war Journalist und ich habe ihm als Kind immer geholfen, Zeitungen zu binden. Ich bin quasi schon damit aufgewachsen.» Es überrascht also nicht, dass in ihrem Restaurant immer eine «Südostschweiz» aufliegt. «Unsere Stammgäste wissen genau, wo sie liegt. Sie steuern jeweils ganz zielgerichtet die Ablage an, schnappen sich ein Exemplar und gehen damit an ihren Tisch.» Auch beim Servieren bietet Pezzulla ihren Gästen häufig eine Zeitung an, vor allem wenn diese alleine kommen.

«damit ich mitreden kann»

Für die Zeitung nimmt sie sich jeden Tag Zeit. Das sind dann ihre fünf oder zehn Minuten, in denen sie sich nicht stören lässt. «Mit Familie und Betrieb läuft immer viel, da gönne ich mir wenigstens diese paar Minuten, um mich auf dem Laufenden zu halten, was draussen läuft.» Mit draussen meint Pezzulla das internationale, vor allem aber das regionale Geschehen. «Mit meinen Gästen möchte ich nicht nur über das Wetter reden.» Auch liesse sich die Wartezeit auf die Pizza sehr gut damit verkürzen.



Je nachdem, was in den Schlagzeilen steht, gibt es oft lustige Diskussionen am Stammtisch.

Diana Pezzulla, Glarus




mehr als nur papier

Diana Pezzulla legt hohen Wert auf die Printmedien. Sie sollten unbedingt erhalten bleiben. «Weil die Zeitung mehr als nur Papier ist», so die 35-Jährige. Gerade in Zeiten, wo sich wegen der Digitalisierung die persönliche face-to-face-Kommunikation auf dem Rückzug befindet. Die Mutter von zwei Kindern hat sogar schon mit dem Gedanken gespielt, im Restaurant ein Handy-Verbot auszusprechen. «Ich finde, man soll sich miteinander auseinandersetzen, wenn man schon zusammen essen geht.»


jetzt die «südostschweiz abonnieren»

Schätzen auch Sie den Wert einer lokalen, unabhängigen Zeitung? Hier finden Sie unsere aktuellen Abo-Angebote. Oder kontaktieren Sie unseren Kundenservice unter Telefon 0844 226 226 oder per E-Mail an abo@somedia.ch.